Überbackene Paprika mit Quinoa

Seit Monaten habe ich eine Packung Quinoa im Schrank stehen. Die nimmt nur Platz weg. Also habe ich gestern das erste mal mit dem Supergetreide gekocht.

Das Quinoa wird erst gewaschen und dann mit der doppelten Menge an Wasser aufgekocht. Sobald es kocht, dreht man die Flamme niedrig und lässt das Getreide ca. 15 Minuten quellen.

In der Zwischenzeit habe ich Zucchini in einer Pfanne mit etwas Kräuterbutter angebraten. Die Paprika enthauptet … hehe… und mit einer Dose Tomaten in eine Auflaufform gestellt. Die Paprika werden mit dem Quinoa und der Zucchini gefüllt, mit ordentlich Mozzarella bedeckt und für 20 Minuten in den Ofen bei 200 Grad gegart.

Es war richtig lecker, allerdings wird Quinoa nicht mein Lieblingsgetreide. Schon wegen der Optik nicht. Da bleibe ich lieber bei Reis.

Advertisements

8 Gedanken zu “Überbackene Paprika mit Quinoa

  1. Hmpf. Zweifellos ist Dein Rezept für gefüllte Paprika ein Rezept für Leute, die Paprika mögen. Und wieder hast Du mich rezeptetechnisch enttäuscht, hätte ich mir nach dem Braten ja denken können, *mich mit einer theatralischen Diva-Geste abwende*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s