zwischen iMac und Klausuren

Nachdem UPS es gestern geschafft hat, den iMac auf den falschen Wagen zu laden, kam er erst heute an. Ich freu mich natürlich dennoch wie ein Schnitzel und hab das Ding sofort in Betrieb genommen und konfiguriert. Der iMac heißt jetzt offiziell Abby. Jetzt fehlt mir noch ein schickes Hintergrundbild, aber irgendwann werd ich das schon finden.

Eine Umstellung ist es schon. Vorher hab ich mit Mountain Lion gearbeitet, jetzt bin ich auf El Capitan umgestiegen. Ich  hab – glaub ich – zwei Betriebssysteme übersprungen und komme mir jetzt irgendwie vor wie ein DAU (Dümmster Anzunehmender User).

Apple hat leider die falsche Tastatur geschickt. Bestellt hatte ich aus versehen die kabelgebundene Tastatur. Als mir das auffiel, hab ich noch am gleichen Tag mit dem Kundendienst telefoniert und die Frau am Telefon meinte auch, das wäre kein Problem, sie würde eine Notiz zu machen, ich würde definitiv das Magic Keyboard bekommen (Magic, weil es kabellos ist… etwas Übertrieben von Apple, da von Magie zu sprechen)… jedenfalls kam heute dennoch das Kabelgebundene.

Kurz hab ich überlegt, ob ich jetzt nochmal anrufe oder nicht… aber ich hatte Zeit und war gut gelaunt. Der Typ am Telefon war, wie die Frau letzte Woche, sehr nett, sehr höflich und versprach, nach kurzer Rückfrage beim Kollegen, sie würden die richtige Tastatur heute noch abschicken. Eine Bestellbestätigung hatte ich kurz darauf im Posteingang. Die neue Tastatur bekomm ist gratis. Die Kabelgebundene darf ich behalten. Das freut vor allem Kasimir, der auf kabelgebundene Tastaturen besteht, allerdings alle zwei Jahre eine verschleißt, und jetzt eine voll funktionsfähige, neue Tastatur auf Reserve Zuhause liegen hat.

Heute nachmittag war ich dann wieder in der Unistadt bei einem Klausurenkurs eines großen Repetitors. Zuerst Schuldrecht-AT, danach direkt Sachenrecht. Seltsamerweise waren hauptsächlich 6. Semester da, die keinerlei SAKs mehr schreiben müssen. Als ich dann endlich auch mal was sagen konnte, was dann allerdings falsch war woraufhin ich dem Dozenten sagte, dass ich das in der AG (mühsam) anders gelernt hatte, wurde ich von den 6. Semestern direkt als Zimtzicke bezeichnet – weil ich nicht sofort den Kopf eingezogen habe, sondern hinterfragt habe, wieso das, was ich in der AG lerne, falsch ist.

Ehrlich – man kann es ja wirklich niemandem Recht machen. Egal was man tut, wie man es tut, ob man etwas tut oder unterlässt – irgendjemand regt sich immer darüber auf. Das kotzt mich an.

Advertisements

11 Gedanken zu “zwischen iMac und Klausuren

  1. Bitte bitte. 🙂 Die kommerziellen Reps sind grundsätzlich voller Poser, die auch nur mit Wasser kochen. Darf man sich nix denken. 😀 Darf ich fragen, um was es da bei Sachenrecht ging? Würde mich total interessieren..

    1. Bei Sachenrecht geht es um das Eigentümer-Besitzer-Verhältnis, dingliche Verträge… Herausgabeansprüche, das Recht zum Besitz usw. Also wenn du z.B. im Besitz eines Buches von mir bist, welche Möglichkeiten ich habe, es von dir zurückzuverlangen. Oder wenn du ein Buch von mir mit Eigentumsvorbehalt gekauft hast und ich veräußere es einfach weiter bevor du die letzte Rate zahlst – ob der neue Eigentümer dann überhaupt Eigentümer geworden ist und ob er ein Herausgabeanspruch gegen dich hat 🙂 Und dann natürlich das ganze auch noch mit Immobilien.

  2. Hihi danke. Bin selbst Juristin. 😉 Ich meinte was war diese Sache, die du in der AG anders gelernt hattest?

    1. Ach so 😀 Hehe
      Also wir haben in der AG immer den § 1006 mutzitiert, wenn wir mit der historischen Betrachtung angefangen haben. Ursprünglich war Blaublabla Eigentümer, § 1006.
      Der im Rep meinte, das wäre völlig unnötig. Man zitiert nichts dazu und wenn man was dazu zitieren will, dann Bitteschön den § 903

  3. Hm, wir haben auch gelernt, nichts dazu zu schreiben. Ich würde sagen, dass der § 1006 BGB nicht dazu zitiert werden sollte, wenn der SV dir vorgibt, wer ursprünglich Eigentümer war, da du auf die Vermutungswirkung dann nicht mehr zurückgreifen musst. Das wäre jetzt meine Idee dazu, Zivilrecht liegt bei mir aber auch schon etwas zurück.. 😉 War das bei eurem SV zufällig so?

    1. hab gerade extra noch einmal nachgesehen. Der Sachverhalt begann genauso wie klassisch wie die Sachverhalte in der AG. Am Freitag werd ich einfach meinen AG-Leiter noch einmal drauf ansprechen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s