Ich bin ein böses Mädchen

Nach der überaus gelungenen Strafrechts-AG, in der ich mich als absoluter Streber bewiesen habe, saß ich für geplante 10 Minuten vor der Bib in der Sonne und aß mein Müsli, als drei adrett gekleidete junge Männer kamen und meinten: „Wir hätten hier einen Vortrag, dürfen wir dir den kurz zeigen um deine Meinung dazu zu hören?“
Keine Ahnung warum, auf jeden Fall sagte ich „ja“.
Die nächsten 20 Minuten unterhielten mich die drei mit einem wirren Vortrag über die beiden Geschlechter Gottes und die schon eingetretenen und sich dadurch als wahr erwiesenen Prophezeiungen.
Am Ende wurde ich gefragt, ob sie mit mir auch in Zukunft solche Themen besprechen könnten. Ich sei außerdem herzlichst zur Bibel-Stunde eingeladen, die jeden Sonntag statt finden würde.
Ich sagte zu, ließ mir einen Zettel geben und notierte als „meine“ Kontaktdaten die Mail-Adresse der nervigsten Kommilitonin die mir einfiel.

Advertisements

3 Gedanken zu “Ich bin ein böses Mädchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s