Der Scheiß mit dem TV

Okay… folgendes „Problem“:
Wir werden ein schönes Wohnzimmer haben, Erker, grooooße Fenster, alles schön hell… ein sehr bequemes Sofa. So… und das Problem: wir haben auch einen Fernseher. Der ist maximal 2x die Woche an, wenn Kasimir Formel 1 guckt. Ansonsten ist der aus und wird nicht beachtet.

Also… wie integriere ich diesen dämlichen TV ins Wohnzimmer, ohne dass ich die Couch so stellen muss, dass er zum Mittelpunkt des Raumes wird??

Irgendwelche Ideen?

Advertisements

12 Gedanken zu “Der Scheiß mit dem TV

  1. Ich mag ja „Fernsehüberraschungen“, wenn sich das Gerät in einem Schrank befindet. Da muss man meist nur ganz unten versteckt ein großes Loch für die ganzen Kabel in den Schrank bohren und gut ist. Dann muss sich Kasimir halt einen Stuhl/Sessel dahinschieben, wenn er gucken will.
    Zweite Variante wäre ein irgendwo an die Wand gerrrrrolltes Schränkchen, welches eben bei Bedarf vor’s Sofa gerrrrrollt wird.
    Deluxe-Möglichkeit für Menschen ohne Kinder ist eine Wamdmontage am flexiblen Schwenkarm, die kosten aber ordentlich.

      1. Du kannst natürlich auch ein Bild oder ein Vorhang darüber hängen. Alternativ kannst du natürlich auch eine absenkbare Wand mit Bildern installieren. Oder in eine Wand einbauen, bei der du Türen aufmachen kannst. Oder den Fernseher mit einer Fernsteuerung von der Wand herunterlassen. Wie die Fläche von einem Projektor. Ganz viele Ideen. Mir gefällt die letzte am besten, denn dann hast du bei Gästen immer etwas zu zeigen. Leider etwas kompliziert und wahrscheinlich nicht anwendbar.

  2. Gleiches Problem bei mir (also sollte ich jemals wieder einen Fernseher haben – inzwischen bin ich seit 3 Monaten ganz glücklich ohne, aber ich vermute ich werde bei irgendeinem Weihnachtsangebot schwach). Ich hasse es aber wenn der Fernseher den Raum dominiert und es so aussieht, als wäre alles nur darauf ausgerichtet. Ich für mich habe diese Lösung gefunden und finde das eine gute Idee: http://bit.ly/1MyeIpU

    Eine Bilderwand und das Gerät ist eben ein Teil davon. Wenn Besuch kommt, würde ich mir noch die Mühe machen, ein Bild als „Screensaver“ anzuzeigen. Das kann man dann sogar wechseln. Oder eben das berühmte Kaminfeuer … 😉 Berichte dann mal, was es bei dir wird bitte.

  3. Erinnert mich an die eine Szene aus friends: ‚But if you don’t have a TV where’s your furniture pointed at?!‘ 😛
    Eugene Erfahrung: Entweder TV weglassen oder mindestens zwei Sitzecken haben. (Dann eine mit und eine ohne TV)
    Wobei eine Freundin es so gelöst hat, den Fernseher (angebracht an der Wand über einer Kommode) und ein L-Sofa gegenüber plus einen Tisch mit kuscheligen Sitzmöbeln. Da war der Fernseher tatsächlich nicht so präsent fand ich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s