Maggi-Produkttest: Pasta Bella Italia

BellaItalia

So, 5 aus 6 haben Kasimir und ich durch. Am Sonntag gab es mit Penne Bella Italia das 5. Testessen.

Wie immer ist die Zubereitung einfach.
Man kocht die Nudeln und brät in einer Pfanne das Hackfleisch mit den Tomaten an. Dann werden die Nudeln separat angebraten, bevor man das Hack zu den Nudeln gibt, und Parmesan drüber streut. Im Gegensatz zu allen bisherigen Fix-Produkten wird bei Penne Bella Italia nichts mit Wasser angerührt, sondern das Gewürzpulver einfach so über die Nudeln mit Hack gegeben. Zum Schluss noch mit frischem Rucola servieren.

Ehrlich gesagt war ich ja etwas skeptisch, eben weil man das Produkt trocken über die Zutaten gibt und nicht mit einer Flüssigkeit arbeitet. Allerdings können Kasimir und ich eines mit Sicherheit sagen: Das war das bisher beste Essen aus dem Maggi-Produkttest! Es schmeckte tatsächlich 1A und nachkochen könnte ich es spontan definitiv nicht. Daher werden Kasimir und ich das Fixprodukt bei Gelegenheit in unseren Einkaufswagen legen.

Allerdings gibt es auch hier zwei Kritikpunkte:

  • Auch im Penne Bella Italia ist auf der Zutatenliste an Platz 2 das Salz.
    Wie die meisten wissen, müssen die Zutaten in der Zutatenliste in der Reihenfolge auf der Verpackung angegeben werden, wie sie Prozentual absteigend im Fertigprodukt enthalten sind. Salz ist somit Hauptzutat. Das, in Kombination mit dem Wissen, das Maggi dabei ist bis 2016 den Salzgehalt in ihren Produkten um 10 % zu senken, find ich schon bedenklich. Ja, Salz ist nicht von Haus aus schlecht… aber die Menge macht’s!
  • Außerdem ist natürlich die Portionsgröße bei Maggi etwas… schmal… bemessen. 250g Nudeln und 250g Hack für 3 Personen. Das sind ca. 83g Fleisch pro Person… ich bin mal ehrlich: Das ist – zumindest für Kasimir und mich – etwas wenig. Da macht man dann aus 3 Portionen mal eben 2 … und aus 645 kcal pro Portion 968 kcal.
    Das ist wirklich heftig.

Fazit: 

Zubereitung ist sehr einfach, der Geschmack top! Allerdings würde ich das Gericht nicht unbedingt als gesund bezeichnen, da doch sehr viel Salz enthalten ist und die Kalorienzahl extrem hoch.

Advertisements

4 Gedanken zu “Maggi-Produkttest: Pasta Bella Italia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s