Maggi-Produkttest

IMG_3017Gestern hab ich ja schon darüber berichtet, heute noch mal ausführlich.
Im Rahmen eines trnd-Produkttests, darf ich mich mal quer durch das überarbeitete Produktsortiment probieren. Außerdem habe ich überzählige Tüten an Freundinnen verteilt, die ebenfalls testen dürfen.

Maggi hat eine „neue Maggi-Qualität“. Laut WerbeBroschüre gibt es eine verbesserte Rezeptur (Reduzierung von Salz und ungesättigten Fetten). Dafür nimmt Maggi zum Beispiel nur Tomaten, die aus nachhaltigem Anbau stammen (allerdings sagt die WerbeBroschüre nicht, wo dieser nachhaltige Anbau erfolgt und wer sie kontrolliert). Auch gibt es zur neuen Rezeptur ein neues Verpackungsdesign. Der Fokus liegt jetzt auf dem „appetitliche(n) Gericht, dargestellt aus Deiner Perspektive – als könntest du direkt losschlemmen“ (die Zielgruppe ist also das achtjährige Kind, dass gerade knapp über den Tellerrand gucken kann).

Noch ein Beispiel aus der Werbebroschüre: Die neue Qualität am Beispiel von Maggi fix & frisch Spaghetti Bolognese:

  • Stärke wird genauer klassifiziert als „Kartoffelstärke“, Gewürze werden in der Zutatenliste genau benannt
  • Maltodextrin wurde aus der Rezeptur entfernt
  • Verwendung von Sonnenblumenöl anstelle von Palmfett, um gesättigte Fettsäuren zu reduzieren.

Ich bin auf die anderen Gerichte gespannt. Das positive daran ist ja, dass alle Gerichte mindestens 2 „frische“ Zutaten benötigt.

In einem Satz: „Maggi hat in vielen Produkten die Rezepturen verändert, damit nachvollziehbarere Zutatenlisten geschaffen und den Geschmack sogar noch verbessert“

Advertisements

Ein Gedanke zu “Maggi-Produkttest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s