Aus der Starre erwacht?

Um 14:00 Uhr habe ich mich zusammengerafft und bei der Therapeutin angerufen. Außerhalb der Geschäftszeiten. Mh… okay… um 15:30 Uhr habe ich es dann wieder versucht. Nerven zusammengenommen und die Telefonnummer gewählt. Eine dünne Fistelstimme meldet sich am anderen Ende.
Mit relativ fester Stimme bitte ich um einen Termin. Ob ich denn schon einmal dort gewesen wäre. Nein, war ich nicht. Tja, dann könnte sie nichts machen, es gäbe zurzeit einen Patientenaufnahmestopp.

Hallo was? Ich hab doch Donnerstag noch mit der Ärztin gesprochen. Die hat nichts von einem Aufnahmestop gesagt, sondern im Gegenteil. Für neue Patienten hätte sie im April schon was frei! Ich erkläre das der Fistelstimme, die zweimal nachfragt und dann nochmal bei der Kollegin. Sie wolle mich zurückrufen.

Das hat sie tatsächlich. Zwei Stunden später. Jetzt habe ich Mitte Mai einen Termin

Advertisements

6 Gedanken zu “Aus der Starre erwacht?

  1. Yay, Glückwunsch 😉 Zum einen, dass du da tatsächlich angerufen hast, ich weiss selber wie schwer das sein kann, wenn man die andere Person vorher nicht kennt. Und dafür, dass es dann direkt auch mit einem Termin geklappt hat. 😉

  2. Toll! Ich musste damals vier oder fünf Ärzte anrufen, bis ich endlich einen Termin bekam. Und bei jedem Wählen ist mir wieder das Herz in die Hose gerutscht. Ich drücke dir die Daumen, dass die Ärztin dir gefällt und die Chemie stimmt. 🙂
    Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s