Vorsatz Nr. 1

Ich war gestern Nacht (02:30 Uhr 😀 ) mal wieder fleißig und hab mir einen neuen Wochenstundenplan für den Januar erarbeitet. Das neue an diesem Plan? Ich habe Zeit für meinen Roman eingebaut.
Und es gibt noch eine Neuerung, die nicht im Plan ersichtlich ist. Ab Montag hat Kasimir den Auftrag, mir den Router-Zugang zu bestimmten Zeiten zu sperren (z.B. Dienstag bis 18 Uhr). Und ich habe mir vorgenommen, wieder mehr zu lesen. Also fachfremde Literatur. Daher wird auch der TV-Serienkonsum eingeschränkt. Geguckt werden nur noch Castle, Grey’s Anatomy und Suits. Und alle 2 Jahre Sherlock 😦

Bildschirmfoto 2015-01-02 um 12.14.21Ich bin gespannt wie es klappt. Und ob es reicht…  und ob ich genügend Disziplin habe…
Ach ja… in die Vorlesungen von ÖRecht setze ich mich rein… mit Oropax und bring es mir selber bei, da die Vorlesung mir absolut gar nichts bringt, außer zusätzlichen Schlaf. Aber so hab ich wenigstens mich etwas unter Kontrolle 😀

Advertisements

11 Gedanken zu “Vorsatz Nr. 1

  1. So ein Plan stelle ich mir irgendwie jedes Semester auf und er hält meist nur 1 Woche bis die Realität ihn wieder komplett umwirft 😉
    Was das lesen angeht, dass habe ich mir auch vorgenommen, und klicke mich deswegen auch gerade durch Goodread nach neuen Anregungen.

    1. Ach ich hab hier noch ein ganzes Regalbrett voller ungelesener Bücher. Die müssen erstmal weg… 😀 und dann guck ich nach neuem Stoff 🙂 Wahrscheinlich wird es der Horowitz. Die neuen Sherlock-Bücher.

      1. Bei mir wird es wohl auf Asimov hinauslaufen, die wollte ich dieses Jahr mal in Angriff nehmen und ansonsten wohl viel Fachliteratur, wenn ich mich zum Ende des Jahres auf meine BT vorbereite 😉

        1. Wenn ich das Thema durch bekomme, über das ich gerne schrieben würde, dann währen es „Die Herausforderungen des Projektmanagements bei IT-Projekten“ aber das muss sich noch zeigen ob das so klappt.
          Ein Master werde ich wohl aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr machen, ich habe so langsam die Nase voll vom lernen 😉 und irgendwann ist man auch etwas zu alt für den Kram 😀

  2. Ich hab mir zwar auch einen Plan für mein Studium erstellt, jedoch enthält dieser nur die Module, die ich im Laufe des Jahres erfolgreich abschließen möchte, und ist somit nicht so detailliert wie deine Planung…

  3. Ich schaffe es nie mich an meine Pläne zu halten. Mittlerweile habe ich es bereits aufgegeben. Ich versuche mich „einfach“ konsequent hinzusetzen und mich zum Lernen zu zwingen. Oftmals klappt es, aber es gibt auch Tage, an denen ich mir selbst in den Hintern treten könnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s