DIY – weihnachtlicher Bratapfellikör

Dieses Jahr schenken Kasimir und ich lauter Kleinigkeiten. Nichts großes und ja nichts teures. Zum eigentlichen Geschenk kommt das Geschenk des Auspackens dazu 😉

Also habe ich vor 4 Wochen schonmal einen Bratapfellikör angesetzt:

IMG_0533 IMG_0536 IMG_0537 IMG_0539

Zuerst die Äpfel (ich hab Boskop genommen) entkernen, mit Zucker bestreuen und für 20 Minuten bei 180 Grad in den Backofen schieben. Währenddessen Rohrzucker, eine Vanillestange, eine Zimtstange und 1/2 Sternanis in eine große Karaffe geben. Die Äpfel kurz auskühlen lassen, dann ebenfalls in die Karaffe füllen und mit Korn auffüllen. So das Originalrezept. Ich hab allerdings Wodka genommen.

Nach 4 Wochen ist der Likör fertig und laut Kasimir ist er so gut, dass es fast „zu schade um ihn zu verschenken“ ist. Er wird trotzdem verschenkt 😉

Aus den aus dem Wodka gefischten Äpfeln habe ich dann eine Bratapfel-Marmelade gekocht. Einfach etwas Apfelsaft dazu geben, eine Zitrone auspressen, noch etwas mit Zimt nachwürzen und kräftig Gelierzucker. Aufkochen und in die Marmeladegläser füllen. Es war das erste mal, dass ich Marmelade gekocht habe und ich hab ehrlich gesagt noch nicht probiert. Allerdings hoffe ich, dass es schmeckt – denn 2 große Marmeladegläser voll sind schon auf dem Weg zum Empfänger…

IMG_0834IMG_0832

Advertisements

Ein Gedanke zu “DIY – weihnachtlicher Bratapfellikör

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s