#Momentmal-Moment im Studium

Nachdem ich den Artikel Ausgrenzen mit vier Worten der SZ gelesen habe, habe ich mich entschieden, hier mal wieder direkt etwas aus meinem Alltag zu posten.

Das Semester läuft ja nun seit 4 Wochen und mittlerweile schätze ich, hab ich 50 % der 300 Kommilitonen zumindest mal gesehen. Noch sitzen fast alle in jeder Vorlesung und es hat sich schon herauskristallisiert, welche Personen sich von der Masse abheben. Egal ob durch ständiges Schreiben in der WhatsApp-Gruppe oder durch aktives Mitarbeiten.
Und es gibt Leonie. Leonie wird von JEDEM gekannt. Nicht, weil sie sich ständig meldet oder uns bei Facebook mit Posts in die Erstisgruppe nervt… nein… man kennt sie, weil sie zu jeder Vorlesung durch die unterste Tür kommt und somit an allen Kommilitonen vorbei geht und dabei angestarrt wird. Leonie ist motorisch eingeschränkt und braucht jemanden, der sie beim Gehen stützt.

Letzte Woche verlassen Heidi, Johannes und ich die Bib Richtung Mensa und kommen an Leonie vorbei, die lässig an einer Hauswand lehnt. Wir grüßen sie und gehen weiter. Nach ein paar Metern meint Johannes: Normalerweise hätte ich sie ja gefragt, ob sie mit in die Mensa gehen will.
Heidi: Ja dann lass uns halt nochmal umdrehen und sie fragen.
Johannes: Nein… nicht das sie denkt, wir hätten sie nur gefragt, weil sie diese Behinderung hat
Ich: Hättest du sie denn gefragt, wenn sie keine Behinderung hätte?
Johannes: Klar. Aber sie könnte ja denken, dass ich sie nur gefragt habe, weil sie behindert ist.
Heidi: Man machst du dir Gedanken.

Wir sind dann nicht zurück und haben sie gefragt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s