NaNoWriMo- Tag 7

Der gestrige Tag war ein Null-Tag. Nicht ein Wort habe ich geschrieben und auch heute sieht es mit etwas über 1400 Wörtern auch nicht viel besser aus. Ich merke ganz deutlich, dass ich dieses Jahr bei weitem nicht so viel Zeit habe, wie im letzten. Das Studium strengt an, die Pendelei erst recht. und dann kann ich mein Privatleben auch nicht völlig auf Eis legen.
Mia kommt heute zu einer Stippvisite aus ihrer Unistadt und wir treffen uns auf ein oder zwei Drinks. Morgen muss ich arbeiten und eingekauft werden muss auch noch. Und Sonntag? Da muss ich Karteikarten machen und einiges fürs Bürgerliche Recht machen.
Dennoch möchte ich nicht aufgeben. Noch nicht. Letztes Jahr war der November einer meiner besten Monate. Das Schreiben hat mir geholfen, mir ein Hochgefühl bereitet, dass mich fast durch den gesamten Monat getragen hat. Vielleicht setzt es ja dieses Jahr auch noch ein?

Seite: 24
Satz: 8

Wenigstens konnte ich mir das Geld für Lebensmittel sparen.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “NaNoWriMo- Tag 7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s