Immer diese Entscheidungen

So, ich muss mich langsam entscheiden… was ich mache.
Ab Montag kann man die Pflichtfächer nach Wahl wählen. Zum einen ist es die obligatorische Fremdsprache und das Themengebiet für den Grundlagenschein.
Jetzt ist es aber leider nicht so, dass ich wirklich jetzt schon die freie Wahl hätte… nein.. .das wäre ja zu einfach.

Für den Sprachenschein stehen in diesem ersten Semester nur Polnisch, Französisch, Italienisch und Spanisch zur Auswahl. Bis auf Italienisch braucht man Vorkenntnisse. Italienisch wäre allerdings ein Blogseminar und ich würde noch in 2014 meine Klausur darin schreiben. Erst im zweiten Semester ist Englisch eine Option. Da wird aber vor gewarnt, das wäre schon anspruchsvoller…
Und dann noch die Sache mit dem Grundlagenschein. Im ersten Semester geht nur Verfassungsgeschichte… im zweiten Semester aber Kriminologie. Danach kommt noch römische Rechtsgeschichte und Rechtsökonomie.

Hilfe! Was soll ich tun? Es wäre doch unheimlich praktisch, schon im ersten Semester den Grundlagen- und Sprachenschein abzuhaken um sich ab dem zweiten auf die Übungen konzentrieren zu können, die ja bis zu einem gewissen Grad ausschlaggebend sind für die Schwerpunktwahl im 4. zum 5. Semester. Es wird ja auch nicht weniger! Es ist ja auch utopisch zu warten, dass man nach dem 3. Semester schon seine Zwischenprüfung fertig hat, weil man 9 aus 12 Klausuren bestanden hat. Und dann kommen ja auch noch die Praktika dazu. Die müssen ja auch bis zum Ende des 5. Semesters gelaufen sein.
Aber Italienisch!!!?? Was soll ich denn damit? Spanisch hätte mir so richtig gefallen.. Aber da kann ich auch keinerlei Grundlagen vorweisen.

Irgendwie gefällt mir das alles gar nicht..

Advertisements

3 Gedanken zu “Immer diese Entscheidungen

  1. Bei diesem Fremdsprachen-Dings muss man sich schon ernsthaft fragen, was das mit deutscher Rechtswissenschaft oder generell mit einem Studienabschluss zu tun hat. Gerüchteweise soll es funktionieren, einem Wald-und-Wiesen-Anwalt in einem italienischen/spanischen/etc Urlaubsort ein paar Mark zuzustecken, damit dieser einem ein fremdsprachiges Praktikum bescheinigt, was in den allermeisten Fällen ausreichen soll.
    Mit dem Grundlagenschein sollte man sich auch nicht allzusehr befassen. Da echte Methodik in keinem dieser Fächer zu erwarten ist, ist dort Bulimie-Lernen eine Woche vor der Klausur immerhin zielführend.

    Evtl. solltest du schauen, was du wirklich wählen -musst- und bis wann das genau zu erfolgen hat. Dass Praktika bis zum 5. Semester abgeleistet sein müssen, kann beispielsweise kaum eine Vorgabe der Uni sein.

  2. Kannst du spanisch und italienisch?! Bei uns wurde man eingestuft und dann in den jeweiligen Unicert Kurs gesteckt. Ich würde es auch alles so früh wie möglich machen. Was weg ist, ist weg. Falls mal was länger dauert hast du einen Zeitpuffer und weniger Druck.

    1. Nein, weder noch. Aber bei Italienisch sind keine Vorkenntnisse von Nöten.
      Diese Tests gibt’s wohl auch nur in Englisch…

      Genau so hatte ich es geplant 🙂 lieber jetzt als später, wenn ich mich auf andere Dinge konzentrieren muss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s