Morgens, halb sieben mit Cameron Diaz

Eigentlich hatte ich gestern einen guten Tag. Das ist selten in den letzten Wochen. Wir waren sogar mal wieder im Kino. „Sex Tape“ – was für ein Klamauk. Dennoch hat er mir Cameron Diaz sympathischer (als ohnehin schon) gemacht. Mal ganz ohne Neid, die Frau ist doch wohl einfach nur klasse, oder? Super Figur, immer gut gelaunt, witzig, mit Fältchen um den Augen, richtig hübsch und mit etwas Cellulite am Arsch. Die Cellulite kann ich daher gut beurteilen, weil sie mehrfach splitternackt über die Fußballfeldgroße Leinwand gehopst ist, bzw. mit ihrem Filmmann Jason Segel gepoppt hat. Was für mich eindeutig die Frage aufwirft. Wieso ist dieser Film mit FSK 12 ausgezeichnet? Spätestens wenn er einen Kopfstand macht und sie ihm zwischen die Beine geht… hallo? Nur weil man nicht einmal eine Brustwarze sieht? Dafür aber eine Tüte gefrorener Erbsen auf ihrer Vagina in der Frontale . „Die 12 Jährigen von heute sehen sich ganz andere Dinge im Internet an“, meinte Kasimir lapidar, als ich mich  verwundert darüber äußere. Und in der Tat, der Film könnte helfen zu verstehen, wieso Mami und Papi mit Anfang Vierzig noch mal einen Heimporno drehen mussten, der bei Familienfeiern immer so kontrovers diskutiert wird!
Leben wir echt in so einer Zeit? Dann zieh ich doch lieber wieder aufs Land, in der Hoffnung das GangBang Partys und andere Sexorgien mein imaginäres Kind wenigstens ein bisschen länger verschonen und es mit 12 Jahren … nun ja… was macht? Ich versuche mich grad zu erinnern, was ich mit zwölf Jahren in meiner Freizeit angestellt habe. An die Schule kann ich mich genau erinnern. Und daran, was ich getragen habe (Flanellhemden. Mehr sag ich nicht), aber in meiner Freizeit? Das mag aber auch daran liegen, dass ich meine Kindheit hauptsächlich liegend mit einem Buch zwischen den Händen  und einer Taschenlampe zwischen Kinn und Schulter verbracht habe. Dank Ebook-Readern mit angenehm beleuchteten Bildschirmen wird mein imaginäres Kind immerhin ohne Nackenschmerzen morgens zur Schule dackeln.

Dennoch bin ich jetzt viel zu früh wach, sitze im Dunkeln, die Schlafmaske ins Haar geschoben und überlege, wie ich wieder einschlafen könnte. Aufgewacht bin ich wegen einer Tafel Schokolade. Vollmilch, Keks, Milchcreme, nicht real. An den Traum kann ich mich noch erinnern. Ich musste einen dubiosen Geschäftsmann und seine Familie verfolgen, weil er irgendeinen Mist gemacht hat (Ich liebe diese Superagententräume). Leider fing das ganze in einer öffentlichen Toilette an und ich hasse, hasse, hasse, hasse öffentliche Toiletten. Jedenfalls wusch ich mir die Hände, ging mit seiner Frau nach draußen und klaute mir aus einem Korb drei kleine Tafeln Vollmilchschokolade mit Keksfüllung und Milchreme. Was zu der Diskussion zwischen dem Mann und seiner Frau führte, warum ich drei Tafeln Schokolade mit nach Europa nehmen musste (man merke: Wir waren in Überseee und ich muss entweder ziemlich gut oder ziemlich schlecht gewesen sein, wenn das Objekt meiner Observierung sich meiner Anwesenheit so bewusst war). Wir gingen eine Straße entlang, ich öffnete die erste Tafel Schokolade und schob die silberne, knisternde Folie nach hinten. „Was ist mit den Kindern?“, fragte mich die Frau, die ziemlich durch den Wind war. Das könnte auch daran gelegen haben, das wir gerade aus einer öffentlichen  (!!!) Toilette kamen und nun plötzlich auf den Dach eines Wolkenkratzers. Ich zuckte mit den Schultern und widmete mich wieder meiner Schokolade. Gerade als ich genüsslich hineinbeißen wollte, verschwindet sie und wache ich auf.

Hellwach, nach nur 4 Stunden Schlaf. Jetzt sitze ich vor dem hellerleuchteten Computerbildschirm, der mich wohl in Wahrheit geweckt hat, weil er das Zimmer hell erleuchtet hat (vom Bett aus gesehen, jetzt, mit veränderter Position im Raum, ist das Zimmer wieder stockduster) und ich mich gefragt habe: Wieso zum Teufel schläft mein MBP nicht? Aber eigentlich ist das nicht wirklich der Grund, warum ich nicht wieder einschlafen kann. Vielmehr ist es die plötzlich aufgekommene Frage (inklusive Panikattacke mit Atemnot und beschleunigtem Herzschlag): Werde ich in 8 Semestern immer noch in dieser winzigen Bude wohnen? Auf 39 qm?

Advertisements

3 Gedanken zu “Morgens, halb sieben mit Cameron Diaz

  1. Schokoladen-Keks-Milchcreme-Träume klingen famos! Schade, dass du frühzeitig abbrechen musstest.
    Auf Sex-Tape freue ich mich im Übrigen auch schon sehr. Aber weniger wegen des Sex, sondern eher wegen Cameron Diaz. Ich liebe diese Frau!
    Ich drücke dir die Daumen für die kommende Nacht, dass du deinen Schokoladentraum zu Ende führen kannst.
    Beste Grüße, Fräulein Fiete
    http://www.fraeuleinfiete.wordpress.com

    1. Ja… Schokoladen-Keks-Milchcreme-Träume sind super 😀 Leider hab ich ihn nicht zu Ende geträumt. Aber ich geh jetzt dennoch nicht zu Aldi und kauf mir die Schokolade 😀

      Cameron Diaz ist wirklich eine super Frau! Und der Film ist wirklich witzig. Klamauk aber witzig 😀

  2. Darüber, welche Dinge zunehmend unter Jugendlichen selbstverständlich werden, habe ich auch schon nachgedacht. Manchmal allein schon beruflich bedingt: Es ist in den letzten Jahren mehrmals passiert, dass Schülerinnen – und zwar gerade die jüngeren – Quasi-Nacktfotos von sich online verschickt haben. Möglicherweise halten die das in einer bestimmten (noch unreiferen) Lebenssphase für normal. „Man macht das doch so.“ Generell glaube ich, dass diese Gesellschaft, in der online einfach alles verfügbar ist und salonfähig wird, alles Extreme zu etwas Normalem macht. Und schwierig wird es vor allem, wenn man sich dann die Elternrolle vorstellt. Kasimir wird sicher nicht mehr lapidar mit den Schultern zucken, wenn es eines Tages mal um seine Tochter geht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s