Vomacur, Zwieback, NaNoWriMo

Ich bin mir nicht sicher, ob das Brechen von der Zaziki oder der Pizza Margarita kommt, die ich gestern gegessen habe… jedenfalls habe ich die Kloschüssel heute extrem lieb und hasse meinen Magen, der nichtmal einen Schluck Wasser drinnen behalten kann. Von den Vomacur ganz zu schweigen.

Jetzt sitze ich also hier und überlege, was ich machen soll. Mein Bett kommt nicht in Frage… irgendwie habe ich das Gefühl, dass sobald ich mich in die Horizontale begebe, mein Magen noch stärker rebelliert.

Also was tun? Habe mich für den Schreibtisch entschieden. Etwas Zwieback und den NaNoWriMo.

Ablenkung soll ja helfen… Dennoch bezweifle ich, dass ich heute auf die 1667 Wörter komme… Aber wenigstens etwas wollte ich schreiben. Um im Fluss zu sein. Und ich hoffe, dass ich heute Abend wieder so weit gut drauf bin, dass ich arbeiten kann.

Advertisements

5 Gedanken zu “Vomacur, Zwieback, NaNoWriMo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s