Arbeit und Trinkgeld

In diesem Monat sind es noch 11 Arbeitstermine, die mir hoffentlich neue Passbilder + Reisepass + Visum USA + Taschengeld für Paris + KFZ-Versicherung finanzieren. Außerdem möchte ich noch dreimal ans Meer.
Darum hoffe ich mal, dass es gut TG geht. Zöpfchen geflochten und Lippen rot bemalt habe ich schon 😉

Letzte Woche hatten wir übrigens eine super Geburtstagsfeier. Am Schluss kamen die Gastgeber zu uns und bedankten sich ausdrücklich für den super Service. Es wäre eine eine sehr schöne Veranstaltung gewesen. Trinkgeld gab’s trotzdem nicht. Nicht einen Cent… Die Gesamtrechnung für Speis und Trank belief sich auf ca. 1500 Euro. Es waren 5 Mitarbeiter im Service und 2 in der Küche, die allein für die Geburtstagsfeier jeweils 9 Stunden geschuftet haben.

Aber Trinkgeld ist in diesem Land ja eine freiwillige Angelegenheit auf die niemand ein Recht hat.

Advertisements

22 Gedanken zu “Arbeit und Trinkgeld

  1. Oh je! 😦 Aus eigener Erfahrung auf diesem Gebiet (6 Jahre „student. Servicekraft“) ist dann an dieser Stelle die explizite Nachfrage nach TG keine Frechheit, sondern nur ein netter Hinweis. Einige Leute gehen wahrlich so wenig zum Essen, dass sie es einfach nicht besser wissen.

      1. Direkte/leicht ironische Nachfrage, wenn der zahlende Gast der großen Runde nichts gibt, ob es denn wirklich so gut war… Manche zahlen ja auch mit Karte oder der Geschäftkreditkarte, glauben dann, sie können kein Extrageld in BAR geben. Aufklärung tut Not. Manchmal hilft der Hinweis des Gastgebers (oder des Kellners) an seine Gäste, diese sollen vielleicht sammeln („jetzt hat Herr xyz sie so nett eingeladen, helfen Sie ihm doch beim TG für den super Service hier“), machen die dann auch problemlos. Kommt aber auf die Runde an.

  2. Ich habe bei mir auf der Arbeit auch das Gefühl, dass es mit dem TG immer schlechter wird. Klar kann ich das TG nicht mit dem vergleichen was es vor 8 Jahren gab, aber selbst im Vergleich zum letzten Jahr ist es sehr viel weniger geworden.

    1. ist dem so, weil die Menschen sparen müssen und daher bei einer Rechnung von 1500 Euro keinen Cent mehr übrig haben um das Service-Personal zu belohnen oder ist es Unachtsamkeit und Unwissenheit?

      1. Ich für mein Teil denke eher Unachtsamkeit und Unwissenheit. Viele denken, dass wir da einen Stundenlohn bekommen von dem wir reich werden. Ist zumindest meine Erfahrung.

        1. Ich weiß auch nicht, was dazu führt, dass es in Deutschland so ist. Zum Teil hat man ja auch das Gefühl, dass die Gäste die Servicekräfte als Leibeigene betrachtet.

        2. oh ja… Da haben wir auch ein paar solche Exemplare. Da kannst du dir den Arsch aufreißen und sie sind nicht zufrieden und meckern nur.
          In den USA ist z.B. bekannt, dass Kellner einen geringen Stundenlohn bekommen und daher auf das Trinkgeld angewiesen sind. Es wäre gut, wenn es in Deutschland auch mal in die Köpfe der Menschen ankommt.

        3. Das wird sehr schwer werden. Sieht man ja allein schon bei den Mindestlohndebatten, da habe ich noch nie was von der Gastronomie gehört. Das kann allerdings auch daran liegen, dass die meisten Servicekräfte das auf 400€ Basis machen, ist zumindest mein Eindruck.

        4. und als Zweitjob. Aus reiner „Konsumlust“…
          es werden aber auch vermehrt nur Minijobber angenommen. Bei uns im Betrieb gibt es keine einzige Festangestellte, alles Aushilfen. Bis auf die Azubine

        5. Wir haben zwar bei mir auf der Arbeit drei Festangestellte, aber so wirklich leben nur von ihrem Job können die auch nicht.

        6. Vielleicht wird es ja irgendwann mal was, ich denke aber nicht, dass ich dann noch in der Branche tätig bin.

        7. Ich will es nur noch 2 Jahre machen. Dann habe ich etwa 13 Jahre hinter mir. Das reicht dann auch.

        8. Ja, dann bin ich mit allem fertig und hoffe dann einen Job zu haben von dem ich leben kann 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s