Der Nachbar und mein Fahrrad

„Ich musste heute zu meinen Eltern laufen“, klärt mich Kasimir auf.
„Wieso? Du hattest doch mein Fahrrad,“ frage ich überrascht nach.
„Ja, das hatte ich auch vor zu nehmen!“
Kasimir richtet sich auf und seine Stimme nimmt einen energischen Unterton an. „Aber als ich unten in unser Kellerkabuff geguckt habe, hat jemand an Vorder- und Rückrad die Luft rausgelassen und die Ventilkappe nur lose wieder aufgesetzt und aus der Fahrradpumpe die Dichtung rausgenommen!“
Mir fällt der Kinnladen runter.
„WAS?!!“
„Ja… ich hab versucht das wieder zusammen zu bauen, aber es hat nicht funktioniert… und daher musste ich zu Fuß zu meinen Eltern.“
Ich werde langsam zornig.
„Das war 100 %ig der Nachbar von oben!“, platzt es aus mir heraus. „Dieses verfi**** Ar******* !“
Meine Stimme überschlägt sich fast. „Was hat der in unserem Kellerkabuff zu suchen! Was macht der mit meinem Fahrrad!“
Kurz denke ich nach…
„Am liebsten würde ich dem den Briefkasten zukleben!“

Advertisements

3 Gedanken zu “Der Nachbar und mein Fahrrad

  1. *hust* hunde oder katzenscheisse in Briefkasten ist viel lustiger *hust* nich das ich sowas mit unserer schuhe klauenden Zicken Monster Nachbarin gemacht hätte *hust hust* oder vielleicht doch *breit grins*

  2. Sehr gerne gesehen, vor allem bei den jetzigen doch warmen Temperaturen, ist ein aufgeschlagenes rohes Ei im Briefkasten.

    Habe ich nur gehört und natürlich nie ausprobiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s