Es ist zu mir zurückgekehrt

Am Samstag sind Kasimir und ich durchs Einkaufsparadies und haben
a) nach Schnürsenkeln für seine Dr. Martens geguckt (nicht gefunden)
b) eine neue Ausgabe von Hiob gekauft.

Wäre gar nicht nötig gewesen.

Wie sich herausstellte, habe ich meine Ausgabe in der Schule verliehen. Darauf musste mich erst Logan hinweisen. Aber an wen wusste er auch nicht. Auch Eddie wusste, dass ich es verliehen hatte. Und er gab mir den entscheidenden Tipp. Es war jemand aus dem GK Deutsch. Aber an wen genau, wusste er auch nicht.

Nach ein bisschen rumfragen, kam dann Ali und meinte nur: „Ich hab gehört du suchst dein Buch?“. Ich nickte… woraufhin er aus seiner Tasche meinen Hiob holte.

Also Samstag umsonst den Stress mit überfülltem Einkaufsparadies gehabt.

Bin mir noch nicht sicher, wie ich die Geschichte finden soll. Klar, ich hätte mir ruhig merken können, dass ich das Buch verliehen habe (und vor allem an wen!)… aber er hätte das Buch auch ohne Aufforderung wieder herausrücken können. Schließlich hatte er es jetzt über 2 Wochen.

Advertisements

7 Gedanken zu “Es ist zu mir zurückgekehrt

  1. Ich empfehle aufschreiben – auch wenn ich mich selber selten an meine eigenen Ratschläge halte und mich an den Verbleib von Materialien, die ich an KollegInnen verleihe nicht mehr erinnern kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s